Zur Startseite der Taekwondoabteilung: Taekwondo>>

Vorankündigungen siehe Termine>>

 

 

An den Kupprüfungen im Sommer nahmen acht unserer Sportfreunde Lechtingen in eigener Halle teil. Karl-Heinz Oventrop fungierte dabei als Prüfungsmeister und konnte am Ende allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen ihre wohlverdienten Urkunden überreichen. Dabei ist besonders erwähnenswert, dass Timo Westphal und Katharina Seifert mit ihren hervorragenden Leistungen den 9. Kup übersprungen und gleich den 8. Kup erreicht haben. Des Weiteren haben Timo Kuhl und Louis Ortega zum 9. Kup, Jerom Aliaj und Lennox Neumann zum 7. Kup, Isabell Meyer zum 6. Kup und Inka Lohmeyer zum 2. Kup bestanden.

Wir gratulieren allen ganz herzlich zu ihren schönen Erfolgen!

 

 

 

Mit über 200 Teilnehmenden war das Niveau beim 1. Technikturnier der NTU wieder einmal extrem hoch. Formenläufer aus sieben Landesverbänden, darunter auch einige Mitglieder der Landeskader, waren zum SV Gehrden angereist. Unbeeindruckt von der starken Konkurrenz haben unsere Wettkämpfer mit durchweg tollen Auftritten glänzen können. Dass diese nicht immer mit den begehrten Medaillen belohnt wurden, mag zwar besonders für unsere jüngeren Talente sehr enttäuschend sein, schmälert aber nicht deren überzeugenden Leistungen.

Besonders schwer hatte es Judith Erking. In der größten Startgruppe mit extrem starken Formenläuferinnen verpasste sie nur ganz knapp die Medaillenränge. Unsere jüngeren Sportler mussten im K.o.-System antreten. Jeweils in den Endrunden fehlten Lennox Neumann und Mae Noah bei sehr knappen Entscheidungen das nötige Quäntchen Glück. Trotz ebenfalls klasse vorgetragenen Formen mussten sie sich unglücklich geschlagen geben. Unseren anderen erging es besser. So wurde Jerom Aliah mit Medaille für einen sehr guten vierten Platz ausgezeichnet. Des Weiteren schafften Tom Oventrop und Sophie Moritz überzeugend jeweils zweite Plätze. Für Isabell Meyer lief es schließlich am besten: Nach packenden Duellen holte sie souverän Gold.

Wir gratulieren allen zu ihren hervorragenden Auftritten und zu den hochverdienten Wettkampferfolgen. Macht weiter so!

Bilder>>


 

Beim Weihnachtsturnier in Bremen gab es für uns schöne Erfolge zu feiern. Wir waren mit neun Wettkämpfern angereist und konnten bei allen Starts in den unterschiedlichen Leistungsklassen und Disziplinen Medaillen holen. Nicht nur deshalb hat es eine Menge Spaß gemacht.

Als Gastgeber hatte der TuRa Bremen eingeladen. Über 50 Teilnehmer waren kurz vor Weihnachten zu diesem Formenturnier angereist. Damit war es eine eher kleine Veranstaltung, was aber für eine schöne Atmosphäre sorgte. Die Wettkämpfe waren bestens organisiert, so dass alles in Ruhe und reibungslos ablief.

Unsere Teilnehmer waren gut vorbereitet und gingen motiviert und hochkonzentriert zur Sache. Keiner war zu nervös, selbst unsere vier Turnierneulinge nicht. So konnten wir nur positive Erfahrungen sammeln. Am Ende waren alle von uns, trotz teilweise recht starker Konkurrenz, erfolgreich und holten sich die begehrten Medaillen.

Hier unsere Erfolge, die uns aufs Siegertreppchen brachten:

Einzelformenlauf:
Timo Westphal, 1.Platz,
Lennox Neumann, 2. Platz,
Isabell Meyer, 2. Platz,
Jennifer Blumhoff, 1. Platz,
Mae Noah, 1. Platz,
Sophie Moritz, 1. Platz,
Cheyenne Noah, 1. Platz,
Tom Oventrop, 2. Platz,
Alexander Haberlach, 2. Platz.

Teamlauf:
Sophie Moritz und Cheyenne Noah, 1. Platz,
Isabell Meyer und Mae Noah, 3. Platz,
Cheyenne Noah, Sophie Moritz und Tom Oventrop, 1. Platz.

Paarlauf:
Jennifer Blumhoff und Alexander Haberlach, 2.Platz.

Außerdem gab es für unser Abschneiden insgesamt einen Vereinspokal.

Wir gratulieren unseren erfolgreichen Sportlern zu ihrem großartigen Abschneiden. Für die tolle Organisation des Turniers möchten wir uns bei allen Beteiligten des TuRa Bremen ganz herzlich bedanken.

Bilder>>

 

 

 

Unsere selbst organisierte Weihnachtsfeier im Vereinsheim hat ja inzwischen schon Tradition. Ähnlich wie in den Vorjahren haben gut dreißig Abteilungsmitglieder, teilweise mit ihren Angehörigen, einen schönen Abend verbracht. Zunächst gab Abteilungsleiter Alexander Haberlach einen kurzen Rückblick auf ein insgesamt erfolgreiches Jahr. Auch kommende Aktivitäten wurden angesprochen. Danach wurde es bei leckerem Essen und Getränken gemütlich. Nicht nur die Kinder hatten eine Menge Spaß bei gemeinsamen Spielen. So war es wieder mal eine gelungene Veranstaltung.

Bedanken möchten wir uns bei allen, die dabei waren und uns bei der Vorbereitung und Durchführung der Feier unterstützt haben.

 

 

 

Bei Kupprüfungen im Rahmen einer ausgeweiteten Trainingszeit wurde es für sechzehn unserer Lechtinger Mitglieder ein langer und anstrengender Abend. Am Ende hat es sich aber für fast alle gelohnt: Großmeister Werner Unland (7. Dan) aus Bramsche konnte als Prüfungsmeister die begehrten Urkunden zu den bestandenen Prüfungen überreichen.

Zunächst ging es aber für die Prüflinge in mehreren Gruppen darum, zu zeigen, was sie in den letzten Monaten im Training gelernt hatten. So wurden umfangreiche und anspruchsvolle Aufgaben aus den Prüfungsgebieten Grundtechniken, Pratzenübungen, Formen, Einschrittkampf, Selbstverteidigung, ggf. Bruchtest und Feikampf sowie theoretische Kenntnisse gestellt. Trotz Nervosität bei einigen konnten die allermeisten mit tollen Leistungen ihr Können eindrucksvoll beweisen.

Besonders erwähnenswert ist die Doppelprüfung von Jennifer Blumhoff. Sie bestand damit in ihrer ersten Prüfung gleich zum 8. Kup. Ebenfalls erfolgreich bei ihren ersten Prüfungen waren Samantha Hogeback und Emma Sophia Seifert zum 9. Kup. Jeweils den 8. Kup erreichten Elena Baraty, Louis Tegeler, Jerom Aliaj und Lennox Neumann. Zum 7. Kup haben Isabell Meyer, Mae Noah und Simon Meyer bestanden. Paulina Exner schaffte den 6. Kup. Im Fortgeschrittenenbereich holten sich Cheyenne Noah und Sophie Moritz den 4. sowie Tom Joachim Oventrop den 3. Kup. Den höchsten Schülergrad, also 1. Kup, erreichte Judith Erking.

Zu den Erfolgen gratulieren wir ganz herzlich.

Bedanken möchten wir uns bei allen, die bei der Durchführung der Prüfung geholfen haben, insbesondere bei Großmeister Werner Unland.

Bilder>>


 

Im Rahmen unseres Trainings gratulierte Vorstandsmitglied Heinz Kummer unserem Trainer Karl-Heinz Oventrop zum bestandenen 9. Dan. In einer kurzen Rede würdigte Heinz die zahlreichen Erfolge von Karl-Heinz in über 44 Jahren im Taekwondo. Ebenso bedankte er sich bei Karl-Heinz für seinen Einsatz und Verdienste für unsere Vereinsabteilung.

>>Bericht zur Danprüfung: siehe unten

 

 

 

Beim dritten Technikturnier dieses Jahres konnte aus terminlichen Gründen von uns leider nur Sophie Moritz teilnehmen. Die Fahrt nach Bomlitz hat sich für sie und ihre Betreuer aber gelohnt: In ihrer Leistungsklasse konnte Sophie sich souverän gegen vier starke Konkurrentinnen durchsetzen. Dafür gab es dann völlig verdient die Goldmedaille im Formenlauf. Wir gratulieren ihr dazu ganz herzlich.

 

 

 

Es ist wohl die Krönung seines Lebenswerk im Taekwondo: Unser Vereinsmitglied Karl-Heinz Oventrop hat erfolgreich seine Prüfung zum 9. (neunten!!!) Dan absolviert. Damit ist er einer der ganz wenigen Großmeister, der diese höchste Graduierung überhaupt, noch dazu auf sportlichem Wege, in Deutschland erreicht hat. Wir gratulieren ihm hierzu ganz herzlich!

Die Bundesdanprüfungen der Deutschen Taekwondo Union fanden dieses Jahr in Krumbach mit 35 Dananwärtern statt. Voller Erwartungen war Karl-Heinz mit seinen Helfern angereist. Nach seinen zahlreichen großen, nationalen wie internationalen, Turniererfolgen im Bereich Technik, konnte er diese Prüfung natürlich selbstbewusst angehen. Auch die intensiven Vorbereitungen dazu waren ja gut gelaufen. Allerdings musste man sich gewisse Sorgen machen, da ihn in den letzten Jahren leider gesundheitliche Probleme zu Schaffen gemacht haben. Am Prüfungstag allerdings war Karl-Heinz wieder auf den Punkt fit. Wie er selbst sagte, nicht nervös sondern voll konzentriert ging er seine anspruchsvollen Aufgaben an. Alles lief dann wie am Schnürchen. Im Formenlauf, Einschrittkampf und Selbstverteidigung konnte er genauso überzeugen wie mit seinem abschließenden anspruchsvollen Bruchtest. Die Prüfer und Zuschauer waren beeindruckt von seinen tollen Leistungen.
Am Ende der Prüfungen bekam Karl-Heinz Oventrop die hochverdiente Urkunde zum 9. Dan durch das Prüfungsteam überreicht. Nach Worten des Bundesprüfungsreferenten der DTU hat Karl-Heinz die Prüfung mit Bravour absolviert. Hinsichtlich seiner vielen Erfolge und Verdienste für den Sport, ist diese höchste Auszeichnung ebenfalls mehr als berechtigt.

Für unsere Taekwondoabteilung ist es eine besondere Ehre, einen so erfolgreichen Trainer und Freund in unseren Reihen zu haben. Karl-Heinz Oventrop betreibt seit über 44 Jahren Taekwondo. In dieser Zeit konnte er nicht nur für sich viele große Erfolge feiern, sondern hat auch vielen im Training geholfen, sich weiter zu entwickeln. Wie für uns hat er einen Großteil seiner Freizeit eingebracht, um Vereine und Verbände bei der Weiterentwicklung unseres Sportes zu unterstützen. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bei ihm bedanken. Wir hoffen, dass er uns noch viele Jahre weiter so engagiert helfen wird.

Bilder>>

 

 

Zu einem besonderen Training haben wir nach den Sommerferien mal wieder die Eltern unserer Abteilungsmitglieder eingeladen. Zusammen mit ihren Kindern konnten sie erfahren, wie hoch doch die Anforderungen im Taekwondotraining sind. Natürlich war das kein ganz normales Training. Das Aufwärmen lief beispielsweise mehr spielerisch ab und der Spaß stand noch mehr im Vordergrund als sonst üblich. Aber den gut motivierten Erwachsenen wurde schon einiges abgefordert. Einige gingen durchaus an ihre Leistungsgrenzen. Dabei zeigte sich, dass da auch einiges an Talent schlummerte. Blamiert hat sich hier jedenfalls niemand. So hatten nicht nur die Kinder viel Freude an dieser Aktion.

Bilder>>

 

 

Nur eine Woche nach ihren tollen Erfolgen beim Turnier in Garbsen stellte sich Sophie Moritz der Kupprüfung in Bramsche. Hier galt es, recht anspruchsvolle Prüfungsaufgaben zu bewältigen. Trotz einiger Nervosität schaffte Sophie das und konnte am Ende die verdiente Urkunde zum 5. Kup in Empfang nehmen.
Herzlichen Glückwunsch!

Bilder>>

 


 

Kurz vor den Sommerferien haben wir eine alte Tradition wieder aufleben lassen. Nach den sportlichen Erfolgen hatten wir uns verdient, mal wieder richtig schön zu feiern. Bei herrlichem Wetter ging es zur Pfadfinderhütte in Rulle. Dort hatten circa vierzig Abteilungsmitglieder und Angehörige jede Menge Spaß beim Grillfest. Neben Verzehr von leckeren Speisen und Getränken war klönen und spielen angesagt. Besonders den Kindern gefiel es, am Lagerfeuer Stockbrot zu backen und Marshmallows zu flambieren.
Danke an alle die, die daran beteiligt waren, insbesondere fürs Organisieren, Helfen oder Mitbringen von leckerem Essen.

Bilder>>

 

 

Beim zweiten Technikturnier der NTU waren wir Lechtinger mit einem siebenköpfigen Team vertreten. Obwohl mit fast 200 Sportlern aus zahlreichen Vereinen in Garbsen große Konkurrenz angereist war, konnten wir sehr beachtliche Erfolge erzielen. Keiner unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer fuhr am Ende ohne Medaille nach Hause.

Zuerst ging es im Paarlauf für uns gleich gut los. Cheyenne Pickersgill und Joel Pickersgill holten mit präzise und synchron gelaufenen Formen die erste Goldmedaille. Genauso lief es im Teamwettbewerb: Paulina Exner, Mae Noah und Sophie Moritz schafften überzeugend den ersten Platz. Diese tollen Leistungen und Ergebnisse gaben bestimmt schon mal Selbstvertrauen für die folgenden Wettkämpfe.

In den Einzelläufen mussten dann Mae und Paulina als erste von uns zeigen, was sie drauf haben. In ihrer Leistungsklasse mussten die beiden in der Finalrunde unter anderem auch gegeneinander antreten. Paulina ging aus diesem Duell als Siegerin hervor und gewann auch die Goldmedaille. Für Mae reichte es aber immerhin noch zu Bronze.
Spannend wurde es, als Joel an den Start ging. Immerhin war es sein erstes Turnier, nachdem er eine fast zweijährige Trainingspause eingelegt hatte. Umso überzeugender war sein Comeback: Er behauptete sich souverän gegen starke Gegner und stand folgerichtig ganz oben auf dem Siegertreppchen.
Als nächstes machte es ihm in seiner Gruppe Christian Koop nach. Er erlief ebenfalls mit starker Leistung die nächste Goldmedaille.
Für Cheyenne Noah reichte es danach mit toll gelaufenen Formen, bei allerdings sehr starken Starterinnen in ihrer Leistungsklasse, zu einem hervorragenden dritten Platz. Hier waren nur winzige Details bei der Präsentation entscheidend, sonst wäre für sie noch mehr drin gewesen.
Bis ganz zum Schluss musste sich Sophie Moritz zu ihren Einzelformenläufen gedulden. Als unser jüngstes Teammitglied musste sie sich gegen starke Gegnerinnen durchsetzen. Trotz belastender Nervosität schaffte sie das und musste sich in der spannenden Finalbegegnung lediglich am Ende denkbar knapp geschlagen geben. Das war Schade, aber die Freude über die klasse Leistung und die Silbermedaille überwog.

Insgesamt waren wir mit den Ergebnissen des Turniertages voll und ganz zufrieden. Wohl niemand von uns hatte vorher damit gerechnet, dass wir bei so einem großen Turnier auf Landesebene gleich fünf mal Gold, ein mal Silber und zwei mal Bronze gewinnen würden. Das intensive Training der Vormonate hat sich also gelohnt.

Herzlichen Glückwunsch!

Bilder>>

 

 

Beim diesjährigen Maifest an der Grundschule Lechtingen war unsere Taekwondoabteilung mit einem achtzehnköpfigen Team vertreten. Das schöne Wetter und die zahlreich erschienenen Zuschauer schufen die passende Atmosphäre, um draußen unser abwechslungsreiches Programm auf die Bühne zu bringen. Von unseren Mitgliedern, von Kindern bis Erwachsenen, von Anfängern bis Fortgeschrittenen, wurde die Vielseitigkeit unseres Sports präsentiert. Das heißt, dass wir Grundtechniken, Fußtechniken an Schlagpolstern, Formenläufe, Einschrittkampf, Freikampf, Selbstverteidigung und teilweise recht anspruchvolle Bruchtests mit Bretten und Steinen zeigen konnten. Fast alles lief wie vorher geübt. So hat es dem Publikum offensichtlich gut gefallen: Nicht nur am Ende gab es für die Vorführung ordentlich Applaus. Und für unsere Teilnehmer war es ebenfalls ein besonderes Erlebnis.

 

 

 

Mit einem kleinen Team aus vier Wettkämpferinnen konnten wir beim ersten NTU-Technikturnier hervorragende Erfolge erzielen. Bei fünf Starts im Team- und in Einzelformenläufen gab es jedes Mal Medaillen für uns: Eine Bronze-, zwei Silber- und zwei Goldmedaillen waren unterm Strich ein tolles Ergebnis.

mehr>>

Bilder>>


 

Noch vor den Osterferien konnte unsere Abteilung eine Kupprüfung überwiegend im Anfängerbereich durchführen. Neben einem Gastschüler aus Oldenburg stellten sich zehn Lechtinger einem umfangreichen Prüfungsprogramm in unserer Halle.

mehr>>

 


 

Wie schon in den Vorjahren haben wir im Vereinsheim ein paar schöne Stunden verbracht. Wenn auch vom Ablauf her alles ähnlich lief wie in den Vorjahren, so kam unsere Weihnachtsfeier wieder einmal sehr gut an. Circa 30 Beteiligte, Abteilungsmitglieder, teilweise mit ihren Eltern, sowie Gäste aus befreundeten Vereinen trafen sich im Vereinsheim bei leckerem Essen und (alkoholfreien) Getränken. Für die Kinder wurden Spiele organisiert, an denen sie offensichtlich ihren Spaß hatten. Es war auch wieder ein guter Anlass, unsere sportlichen Erfolge im abgelaufenen Jahr in Erinnerung zu rufen und Pläne für das kommende Jahr zu besprechen.

Egal ob für das Grillen, Spiele organisieren, fürs Salate mitbringen oder sonstiger Hilfe bei der Vorbereitung und Durchführung: Ein Dankeschön an alle, die sich an unserer Feier beteiligt haben.

 

 

 

Nachdem wir bereits im Februar dieses Jahres die Chance hatten, vor großem Publikum bei der Jubiläumsveranstaltung der Sportfreunde Lechtingen aufzutreten, konnten wir jetzt im Rahmen der „danceART" wieder unser Können zeigen. Die SFL-Abteilung Dance hatte uns wohl auch als eine Art Kontrastprogramm zu ihrer tollen Veranstaltung eingeladen. So konnten wir dann ziemlich zum Schluss unsere spektakuläre Show vorführen. Fünf unserer Danträger präsentierten aus dem breiten Spektrum unseres Sportes verschiedene Techniken, Einschrittkampf, Selbstverteidigung gegen Waffen, Synchronformenlauf und natürlich Bruchtest mit Brettern und Steinen. Den Zuschauerinnen und Zuschauern hat es offensichtlich sehr gut gefallen, sie spendeten nicht nur am Ende eine Menge Beifall.
Dafür möchten wir uns beim Publikum ganz herzlich bedanken. Aber auch bei der Abteilung Dance für ihre Einladung zu der ganz hervorragend organisierte Veranstaltung mit ihren vielen hochkarätigen Dance-Gruppen. Musikanlage und Lichtshow waren ebenfalls klasse und „Hundeling Photography" hat fantastische Fotos gemacht.

Bilder>>

Video>>

 


 

Nachdem sie schon am Wochenende vorher beim Turnier in Bomlitz überzeugend die Goldmedaille geholt hat, hat Cheyenne Noah jetzt ihre Kupprüfung erfolgreich absolviert. Vor kurzem noch erkrankt, konnte sie leider nicht an den regulären Prüfungen teilnehmen. Das holte sie nun nach. Prüfungsmeister Karl-Heinz Oventrop konnte ihr am Ende nach souveränen Leistungen die Urkunde zum 6. Kup überreichen.

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

Zum dritten Technikturnier der Niedersächsischen Taekwondo Union in diesem Jahr sind wir Lechtinger mit hohen Erwartungen nach Bomlitz gefahren. Auch wenn es für zwei unserer Wettkämpferinnen recht schwer war, wurden wir insgesamt gesehen jedoch nicht enttäuscht. Unsere sechs teilnehmenden Sportler konnten immerhin vier Medaillen am Ende mit nach Hause nehmen.

mehr>>

Bilder>>

 


 

Zunächst die Anspannung, dann klasse Leistungen und zum Schluss die Freude über die bestandenen Prüfungen - so könnte man den Vormittag kurz zusammenfassen.

 

mehr>>

 

 

 

Beim "Heimspiel" in der eigenen Halle haben unsere Teilnehmer ihre Prüfungen mit Bravour bestanden. Wir freuen uns mit ihnen und gratulieren Ceylan Sert zum 2. Dan und Joachim Oventrop zum 1. Dan ganz herzlich.

Auch die Organisation der Veranstaltung war ein voller Erfolg.

Wir bedanken uns bei allen, die uns dabei tatkräftig unterstützt haben.

mehr>>

Bilder>>

 

 

 

Ein großes Ereignis wirft seine Schatten voraus:

Im Jubiläumsjahr unseres Vereins ist uns gelungen, die Danprüfungen unseres Landesverbandes NTU nach Lechtingen zu holen.

Wir freuen uns auf diese Veranstaltung und auf hoffentlich viele interessierte Zuschauer.

Also: Wir sehen uns am Samstag!

 

 

 

Eine Woche vor der ebenfalls in Lechtingen stattfindenden Landesdanprüfung wurden bei uns die Kupprüfungen durchgeführt. Neben acht Teilnehmern vom SC Spelle-Venhaus stellten sich dreizehn Schülerinnen und Schüler von uns einem umfangreichen Prüfungsprogramm. Als Prüfungsmeister fungierte wieder einmal Karl-Heinz Oventrop, 8. Dan. Unterstützt durch Sarah Oventrop und unseren Abteilungsleiter Alexander Haberlach lief organisatorisch alles reibungslos.

mehr>>

Bilder>>

 


 

Man konnte schon fast von einem Bundesturnier sprechen: Acht Landesverbände mit fast 300 Teilnehmenden waren beim 1. Technikturnier der NTU am Start. Das war schon von der Anzahl her Rekord und das Niveau war ebenfalls extrem hoch. Beispielsweise waren einige Kadermitglieder aus den Landesverbänden vertreten. Trotzdem haben wir gute Platzierungen erreichen können.

mehr>>


 

Es war uns eine besondere Ehre, den Dan-Vorbereitungslehrgang für die Niedersächsische Taekwondo Union in Lechtingen durchzuführen. Landesprüfungsreferent Hans Vogel schaffte es, den 89 Teilnehmern das nötige Rüstzeug für die kommenden Danprüfungen gut verständlich mit auf den Weg zu geben. Durch seine Art empfanden das die Teilnehmenden nicht als lästige Pflichterfüllung, um an den Prüfungen überhaupt teilnehmen zu dürfen. Vielmehr wurden die Erklärungen des Referenten als sehr lehrreich empfunden und es hat auch viel Spaß gemacht.

mehr dazu lesen>>

Bilder>>

 

 

Bei der Festveranstaltung zum 70-jährigen Bestehen der Sportfreunde Lechtingen konnte unsere Taekwondoabteilung die circa 130 Zuschauer sehr beeindrucken. Die Vorführung eines besonderen Showprogramms, bestehend aus Formen, Einschrittkampf, Selbstverteidigung und spektakulären Bruchtests brachte jede Menge Beifall, Lob und Anerkennung. Auch wenn nur eine kleine Gruppe der Taekwondosportler aufgetreten ist: Das hat mal wieder richtig Spaß gemacht.

Bilder>>

Video>>

 

 

Alle Jahre wieder ... .

Inzwischen hat unsere selbst organisierte Weihnachtsfeier im Vereinsheim eine lange Tradition. Und es hat wieder einmal Spaß gemacht. Circa dreißig Teilnehmer, Abteilungsmitglieder und Angehörige, haben gemeinsam ein paar schöne Stunden verbracht. Nach einem kurzem Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2016 und einem Ausblick auf die Ereignisse im kommenden Jahr durch unseren Abteilungsleiter Alexander Haberlach gab es dann leckeres Essen und Getränke. Die Kinder hatten dann sichtlich eine Menge Freude bei gemeinsamen Spielen und auch den Erwachsenen gefiel es.
Bedanken möchten wir uns bei allen, die dabei waren und uns bei der Vorbereitung und Durchführung der Feier unterstützt haben.

Bilder>>

 

 

Für einen Teil unserer Sportler kam das Beste zum Schluss: Kurz bevor es in die Weihnachtsferien ging, nutzten sie ihre Chance und bestanden erfolgreich die Kupprüfungen beim SC Spelle-Venhaus.

Zunächst musste aber ein umfangreiches Prüfungsprogramm absolviert werden ...

mehr dazu lesen>>

Bilder>>

 

 

Darauf sind wir alle stolz: Bei den Danprüfungen Anfang Dezember konnte Sarah Justine Oventrop die Prüfer mit souveränen Leistungen in allen Disziplinen überzeugen. Sie ist damit die Erste in unserem Verein, die den 1. Poom erreicht hat. Entsprechend dem Dan bei Erwachsenen wird mit Poom ein Taekwondo-Meistergrad im Kinder- und Jugendbereich bezeichnet. Für die gerade erst Vierzehnjährige Sarah ist das ein weiterer Meilenstein nach Erfolgen bei Turnieren und der Aufnahme in den Landeskader Technik der Niedersächsischen Taekwondo Union.

mehr dazu lesen>>

 

 

Es ist geschafft! Nach vielen Monaten intensiver Vorbereitungen im Training konnte Ceylan Sert Yasatemur ihre Prüfung zum 1. Dan erfolgreich ablegen. Gerade in den letzten Wochen war ihre Anspannung deutlich zu spüren. Umso schöner war es, dass sie bei den Landesdanprüfungen in Hermannsburg die letzten Zweifel mit einer souveränen Leistung ausräumen konnte.

 

mehr dazu lesen>>

Bilder>>

 

 

Wieder einmal gab es tolle Leistungen bei unseren Kupprüfungen zu bewundern. Anders als sonst üblich konnten die Prüflinge im Rahmen eines längeren Trainingsabends in der heimischen Sporthalle ihr Können unter Beweis stellen. Vielleicht trug diese Atmosphäre ja dazu bei, dass die sieben Teilnehmer, überwiegend aus dem Anfängerbereich, ihr Können ohne zuviel Nervosität zeigen konnten. Prüfungsmeister Karl-Heinz Oventrop jedenfalls war sehr zufrieden mit dem, was die Taekwondoschüler in den verschiedenen Disziplinen zeigten. Ausnahmslos alle überzeugten mit sehr guten Fähigkeiten und Kenntnissen im Taekwondo. In den vorangegangenen Monaten war ja auch fleißig trainiert worden.

So schafften Sophie Moritz, K. K. und Pattrick Pistol den 9. Kup, Lia Korndorf, Michael Ede und Waleri Moritz den 8. Kup sowie Marina Scharein den 5. Kup.

Herzlichen Glückwunsch!

Bilder>>

 

 

Bei insgesamt 180 Teilnehmern aus 30 Vereinen war wieder starke Konkurrenz in Bomlitz am Start. Wirklich leichte Alter- und Leistungsklassen gab es für uns nicht. Es war klar, dass schon kleine Fehler gnadenlos bestraft würden. Insbesondere im sogenannten K.o.-System, in dem man jeweils gegen einen Gegner um den Einzug in die nächste Runde antreten musste.

mehr dazu lesen>>

Bilder>>

 

 

Beim ersten NTU-Technikturnier in Lauenau waren wir nur mit einem vierköpfigen Team am Start. Mit insgesamt über 260 Teilnehmern aus 33 Vereinen und aus 9 Bundesländern gab es in allen Alters- und Leistungsklassen sehr starke Konkurrenz. Dennoch haben wir uns ganz beachtlich geschlagen. So konnte Sarah Justine Oventrop sich in ihren Formeneinzelläufen in Vor- und Finalrunde durchsetzen und holte die hochverdiente Bronzemedaille. Nach längerer Turnierpause erstmals wieder selbst auf der Wettkampffläche, schnitt unser Abteilungsleiter Alexander Haberlach ebenfalls klasse ab. Er verfehlte den ersten Platz nur ganz knapp und sicherte sich immerhin die Silbermedaille. Auch wenn die anderen beiden SFLer trotz guter Leistungen leer ausgingen, soll das die schönen Erfolge insgesamt nicht schmälern.

Herzlichen Glückwunsch!

Bilder>>

 

 

Weitere Artikel befinden sich in unserem Archiv>>