Sportlerehrung der Gemeinde Wallenhorst!

Einen „ehrenvollen Abend voller Ehrungen und voller Gewinner“ erlebten wir Wallenhorster Sportler am 6. April im voll besetzen Ratssaal. Die Gemeinde Wallenhorst hatte eingeladen, um die sportlichen Leistungen der Wallenhorster Sportlerinnen und Sportler zu ehren und selbst Kenner der regionalen Sportszene waren positiv überrascht, wie viele Weltmeister- und nationale Titel aus den verschiedensten Sportarten in den letzten 2 Jahren erreicht worden sind.

Nach der gewohnt lockeren und wertschätzenden Begrüßung durch Herrn Bürgermeister Steinkamp, in der er kurz die Vorzüge von Körperertüchtigung, Gesundheit und Teamgeist erläuterte, ging es sogleich an die Vorstellung aller nominierten Sportlerinnen.

Den ersten Platz belegte hier Lena Böning als Gewinnerin des Bundeschampionats auf ihrem 5-jährigen Pony, gefolgt von Layla Hassan (Kickboxen) und den Fußball-Zwillingen Jasmin und Sarah Jabbes.

Der souveräne Moderator des Abends, Johannes Kapitza von der NOZ, begrüßte weiter die männlichen Sportler. Hier hatten wir Sportfreunde unseren TaekWonDo-Sportler Jochen Oventrop nominiert. Im Interview mit Herrn Kapitza erläuterte er die Entwicklung des Para-Sports am Beispiel der Paralympics und seiner eigenen Kampsport-Karriere, in der er aktuell die Landes-Dan Prüfung erfolgreich ablegte. Auf das Siegerpodest hatte die Jury hier jedoch Marlon Schütze (Weltmeister im Karate und Pointfighting) vor Mirko Buhr (Judo) und Daniel Engraf (Kickboxen u. Pointfighting) gesetzt.

Richtig voll  wurde es schließlich auf der Bühne bei der Vorstellung der Mannschaften. Auch in diesem Segment haben wir Lechtinger herausragende Leistungen zu bieten. Die Tennismannschaft „Herren 60“ (Manfred Gretzmann, Ralf Bunkenburg, Hardo Burmester, Heiner Leerkamp, Mano Hörnschemeyer, Heinz Hellmich, Dieter Uphaus) schlägt nach alljährlichen Aufstiegen im Jahr 2018 in der Nordliga auf und stellt damit die höchst spielende Tennismannschaft der Gemeinde. Unsere Tennismänner betonten im Gespräch die Notwendigkeit des Teamgeistes, um erfolgreich Leistungssport treiben zu können. Hinter den Synchron-Fightern aus der Kampfsportschule Schawe belegten sie den 2. Platz, gefolgt von der Fußball G-Jugend des TSV Wallenhorst. Alle diese Erfolge feierte das Publikum mit lang anhaltendem Applaus.

Für den Show- und Unterhaltungswert des Abends sorgten mal wieder die verschiedenen Tanzgruppen aus der SFL-Danceabteilung mit ihren modernen Tänzen zu aktueller Popmusik.

 

Abgerundet wurde dieser besondere Abend noch mit dem leckeren Empfang im Foyer des Rathauses. Hier gab es ausgiebig Gelegenheit, mit anderen SportlerInnen ins Gespräch zu kommen und bei kalten Getränken Teamgeist und Ausdauer zu beweisen. 

Wir Sportler und Ehrenamtliche haben an diesem Abend einmal mehr den hohen Stellenwert des Sports in unserer Heimatgemeinde erlebt und daraus neue Energie geschöpft.

Ein besonderer Dank geht deshalb nicht nur an alle erfolgreichen SportlerInnen für ihre herausragenden Leistungen sondern zusätzlich an die Gemeinde Wallenhorst für diesen besonderen, wertvollen Abend.                                         

                                                                                                                                                                   SFL-Vorstand

 

Autor: Kai Schleibaum
Mittwoch, 01.05.2018